Anmelden Kontakt Impressum/AGB JavaScript ist nicht aktiviert!

Besseres Licht am Rad mit einfachen Mitteln

Auf die Idee hat mich Hanno Hirsch aus Karlsruhe gebracht: Alte, ausgediente Rücklichter und Reflektoren kann man prima mit modernen LED's ausstatten. Das ist zwar nicht ganz legal, aber unauffällig. Die entstehenden Lampen sind dann sehr hell.

Das Prinzip ist ganz einfach: Jeweils zwei Superflux-LED's werden zusammen mit einem 27Ohm-Widerstand in Reihe geschaltet und an 6-7 Volt Gleichspannung angeschlossen. Es fliessen dabei ca. 35-40mA. Das ist noch unter der Belastungsgrenze, aber schon hell genug. Von diesen Zweierkombis lassen sich dann beliebig viele parallel schalten.

Um die Lampen am Dynamo betreiben zu können, muss der Dynamostrom gleichgerichtet werden. Dazu verwendet man vier Schottky-Dioden als Brückengleichrichter. Diese kommen in ein kleines Gehäuse, das am Fahrradrahmen fest angebracht wird. Die Eingangsseite wird mit dem Dynamo verbunden, und die Ausgangsseite mit der Lichtanlage. Dazu müssen alle Lampen massefrei sein, dürfen also nicht elektrisch mit dem Fahrradrahmen verbunden werden. Hier ist evtl. etwas Tüftelarbeit angesagt.
Parallel zu den Lampen kann man noch Akkustrom einspeisen. Dieser fliesst nicht zum Dynamo zurück, da er vom Brückengleichrichter daran gehindert wird.


Meine alten Lampen: Einige davon habe ich umgerüstet.


Rücklicht mit 4 LED's



Diese 8er-Kombi kommt in einen Reflektor rein. Alles wird schön auf eine Platine gelötet...


...und dann fix verdrahtet.


Mit der Heissklebepistole wirds dann ins Gehäuse geklebt. Solche Reflektorgehäuse erscheinen mir nicht optimal. Sie sind nicht dafür gemacht, dass Licht hindurchscheint. Unter seitlichen Winkeln ist die Leuchtkraft dieser Lampe höher als direkt von vorne. Vielleicht ist das aber auch ein Vorteil im realen Verkehr?


Die Gleichrichterschaltung habe ich in drei Lagen Isomatte eingebettet.


Das ganze wurde dann mit Klebeband umwickelt und am Rahmen befestigt. Das ist eine noch eher provisorische Lösung. An dem Steckanschluss wird Akkustrom eingespeist. Ich kann also wahlweise mit Dynamo oder mit Akku fahren.


Die Leuchtkraft ist schon beeindruckend! Hinzu kommt unterwegs noch die Kopflampe.


Als nächstes baue ich 12 LED's in ein Rücklicht ein. Das Ding wird höllisch hell!

© Oktober 2005, Wolfgang Bion
Diese Seite darf frei kopiert, weitergegeben und veröffentlicht werden, solange keine kommerziellen Interessen bestehen, nichts hinzugefügt oder entfernt wird und der Autor als Urheber kenntlich gemacht wird.

 


nach oben