Anmelden Kontakt Impressum/AGB JavaScript ist nicht aktiviert!

Flip

flip038 flip039

Aktueller Stand: Es faltet schon. Da fehlen aber noch jede Menge Details.
Aktuelles Gewicht: ca. 7kg, ziemlich viel. Davon gehen allein knapp 3kg auf den Sitz mit den sehr stabilen hinteren Sitzstreben. Da liesse sich noch was einsparen.
 

Flip - Ein Faltliegerad!

flip_s
Das Flip wurde nie fertig. Ich lasse die begonne Beschreibung aber hier stehen, als Anregung für eigene Projekte.

Primäre Ziele bei meinem Faltlieger sind geringes Gewicht (naja...), Komfort und kurze Faltzeit. Das geht dann zu Lasten des Faltmasses. Das Paket soll flach und schmal sein, die Länge ist weniger wichtig, aber nicht länger als 1,2m. Dann passt es gut in die Gepäckablage im Zug. Besser jedenfalls als ein kurzes, dickes Paket. Kofferraumfreundlich muss es ja bei mir nicht sein! Ich baue kein Autozubehör! :-)
Zum Falten sollen 3 Handgriffe ausreichen, die in wenigen Sekunden erledigt sind. Dabei bleiben alle Teile fest miteinander verbunden, nichts wird demontiert. Das Vorderrad sinkt bis zum Rahmen und der Sitz wird nach vorne auf den Rahmen geschwenkt. Dabei schwenkt der Gepäckträger mit auf den Sitz und bleibt dabei die ganze Zeit horizontal. Das Gepäck kann also drauf bleiben, das Flip dient dann als Gepäck-Kuli auf dem Bahnsteig. Zuletzt wird noch das Hinterrad nach vorne unter den Rahmen geschwenkt.
Für den Komfort hat jedes Rad bis zu 10cm Federweg. An der Federgabel mit gezogenen Schwingen wird ein Anti-Dive-System angebracht. Wegen Zeitmangel ohne Antidive.

Technische Daten: (vorläufig)

  • Länge gefaltet: < 1200mm
  • Breite gefaltet: < 200mm
  • Höhe gefaltet: < 600mm
  • Radstand: 1030mm
  • Technische Daten: (vorläufig)

  • Länge gefaltet: < 1200mm
  • Breite gefaltet: < 200mm
  • Sitzhöhe: ca. 500 mm
  • Gewicht: -wird sich zeigen :-)
  • Federung: Elastomer auf Druck belastet, vorne 70mm, hinten 100mm Federweg.
  • Steuerkopfwinkel: 103°!
  • Nachlauf: 43mm

Der ungewöhnliche Steuerkopfwinkel ergibt eine nach hinten gedrehte Gabel. Es gibt schon einige Leute, die das gebaut haben und die Fahreigenschaften sollen besser sein als mit der herkömmlichen Geometrie. Sogar freihändiges Fahren soll möglich sein, ich bin gespannt.
Der Grund, warum ich mich dafür entschieden habe, mal abgesehen von dem Showeffekt, ist, dass das Vorderrad im Bereich vor der Lenkachse nur wenig zur Seite schwenkt. So gibt es keine Konflikte mit den Fersen beim Lenken und ich kann das Vorderrad weit nach vorne setzen. Nur dadurch ergibt sich ein so kompaktes Liegerad bei annehmbarem Radstand.

Der Hauptrahmen:
flip008
So langsam lässt sich hier ein Liegeradrahmen erkennen...

 

Die Hinterrad-Schwinge:
flip017
Fertig!

 

Die Federgabel:
flip026 flip027

Dieses Gebilde soll eine Federgabel darstellen...

 

Der Sitz:

 



nach oben