Anmelden Kontakt Impressum/AGB JavaScript ist nicht aktiviert!

Der Bauplan zum Mambo!

Jetzt gibts einen Bauplan zum Mambo. Hier ein paar technische Daten des Mambo:

  • Radstand: 122cm, Gesamtlänge ca. 2,10m
  • Spurbreite: 74cm, Gesamtbreite ca. 80cm
  • Radgrösse: Alle 20 Zoll
  • Gewicht: ca. 22 - 26kg, je nach Ausstattung
  • Federung: Hinterradfederung an Schwinge mit MTB-Federelement
  • Lehnenneigung: 20°-25° einstellbar
  • Sitzhöhe: 12-15cm, je nach Federungs-Einstellung, Reifen und Sitztyp
  • Schulterhöhe ca. 60cm, Augenhöhe ca. 74cm, Höhe über Kopf ca. 86cm, bezogen auf meine Körpermaße und Sitzwinkel ca. 23°
  • Bodenfreiheit: 7-9cm, bisher hat das immer gereicht
  • Lenkung: Obenlenker, frei schwenkbar an Kardangelenk

Häufig gestellte Fragen zum Mambo-Bauplan:

Welches Format hat der Bauplan?
Als PDF zum Download. Der Bauplan besteht aus 17 Seiten Text und Fotos und 14 Seiten mit detaillierten CAD-Zeichnungen.

Welches Material hast Du als Rahmen verwendet?
St 37, wie für alle meine Projekte. Das lässt sich am besten verarbeiten und die Beschaffung ist auch einfacher.

Welches Gesamtgewicht hat das Mambo?
Meins wiegt ca. 26kg, wobei die dicken Reifen und die 3x7-Schaltung vergleichsweise schwere Komponenten sind. Es lässt sich also auch noch Gewicht einsparen.

Welche ungefähren Geamtkosten kämen auf mich zu?
Genaue Materialkosten kann ich nicht nennen. Das verwendete Rechteckrohr ist aber sehr gängig, die übrigen Abmessungen von Rohren sind z.T. sogar im Baumarkt zu erhalten. Der Rahmenbau macht also eher den kleineren Teil aus, der Preis wird eher über die Fahrradkomponenten bestimmt, und da gibts eine grosse Auswahl. Insgesamt muss man schon mit ein paar 100 Euro rechnen.
Den im Bauplan in Aussicht gestellten Baukit biete ich Mangels Nachfrage nicht an.

Wieviele Arbeitsstunden sind ca. notwendig (bei guter Löterfahrung, bzw. Schweißerfahrung)?
Schwer zu sagen, für den reinen Rahmenbau habe ich ca. 60 Stunden gebraucht, aber da hatte ich ja noch keinen Bauplan :-) Der Rahmen ist bewusst einfach gehalten, damit der Nachbau leicht gelingt. Die Anleitung gibt die einzelnen Bauschritte genau wieder, und wenn es Fragen gibt bin ich nur eine Email weit weg. Also mit durchschnittlichem technischen Geschick ist es machbar. Nix besonders kompliziertes.

Welches Werkzeug brauche ich für den Nachbau?
Es geht mit normalem Handwerkszeug, Schraubstock, Feilen, Sägen und Bohrmaschine. Für einige Arbeiten wäre ein Bohrständer praktisch, für andere eine Drehmaschine Luxus, aber es geht auch alles so. In der Bauanleitung gehe ich darauf ein. Unverzichtbar ist ein Schweissgerät. Manche Kleinteile liessen sich leichter löten, können aber auch geschweisst werden. Wenn Du löten bevorzugst, kannst Du alles bis auf 4 Schweissstellen auch löten.

Was für ein Tretlager und Stoßdämpfer sollte man nehmen? Welche Abmessungen/Werte sollten sie haben?
Das sind Standartteile: Ein Tretlager (Innenlager) mit BSA-Gewinde ist für das Mambo vorgesehen, wobei die Achslänge reichlich egal ist. Der Stossdämpfer hat die Länge 165mm, ist also auch Standart. Die Federhärte hängt von der jeweiligen Zuladung ab. Bei mir passt eine 650lbs Feder. Die genaue Bezeichnung auf der Feder ist S650/41.

Enthält der Bauplan Hinweise zur Materialbeschaffung?
Ja, im Bauplan verweise ich für die spezielleren Fahrradkomponenten auf www.pedalkraft.de. Auch für andere Spezialteile sind Beschaffungstips enthalten.
Ich verwende bewusst für den Hauptrahmen Vierkantrohr, weil Rundrohr immer schwieriger zu beschaffen ist. Die verwendeten Rundrohrsorten z.B. für die Schwinge, lassen sich grösstenteils auch im Baumarkt finden.

Wie bekomme ich den Bauplan?
Schreibe mir eine Email, dann schicke ich Dir die Daten für den Download, unter dem Du Dich oben links 'Anmelden' kannst.

© Juni 2008/Januar 2010/Januar 2016, Wolfgang Bion
Diese Seite darf frei kopiert, weitergegeben und veröffentlicht werden, solange keine kommerziellen Interessen bestehen, nichts hinzugefügt oder entfernt wird und der Autor als Urheber kenntlich gemacht wird.

 


nach oben