Anmelden Kontakt Impressum/AGB JavaScript ist nicht aktiviert!

Skizze
Hier nochmal die Skizze des Hauptrahmens. Er besteht aus den Querrohren A-F und den Längsrohren 1-9. Konstruktionsprinzip ist es, dass jeweils das dickere Querrohr durchbohrt wird und in diese Bohrung dann das dünnere Längsrohr gesteckt und verlötet wird. Hier folgt die Stückliste, wobei zu beachten ist, dass die Länge der Längsrohre immer von Mitte Querrohr bis Mitte Querrohr angegeben ist: ( Angaben in rot sind Änderungen, von denen ich meine, dass sie die Geometrie verbessern würden.)

Nr.BezeichnungStk.MaterialLängevon/Breitebis/Breite
AFederträger1d30x1500--
BLenkhebelträger1d22x1500--
CQuerträger1d30x1400--
DBeckenstütze1d22x1520--
EFederträger hinten1d30x1200 210--
FOberrohr1d22x1160 180--
1Längsrohr2d12x1150A/120B/120
1Längsrohr2d12x1150A/380B/380
2Längsrohr2d12x1550A/120C/120
3Längsrohr2d12x1570B/150C/150
4Längsrohr2d12x1280C/150 240D/400
5Längsrohr2d12x1575B/480D/380
6Längsrohr2d12x1480C/120 160E/120 160
7Längsrohr2d12x1320D/380 440E/140 190
8Längsrohr2d12x1330D/400F/120 150
9Längsrohr2d12x1150E/140 160F/140 160

Breite= Breite zwischen den Längsrohren an der Stelle, wo es in das jeweilige Querrohr mündet.
Mit diesen Angaben müsste jeder eine Skizze im Masstab 1:5 wie oben angegeben zeichnen und die Rohre folgendermassen vorbereiten können:

Vorbereitung der Hauptrahmenrohre.

Rohrsatz
So ein Rohrsatz besteht immerhin aus 26 Rohren! (Für die, die nachzählen: Auf dem Bild ganz rechts das Rohr sind zwei kurze Rohre :-)
Die Querrohre haben 30mm bzw. 22mm Durchmesser, die Längsrohre 12mm. Dadurch kann man mit einer normalen Bohrmaschine einfach die 12mm Bohrungen in die Querrohre bohren.

Anzeichnen der Längslinien
Zum Anzeichnen der Längslinien, auf denen die Bohrungen sitzen, habe ich ein Ende der Rohre jeweils mit dünnem Klebeband abgeklebt, so kann ich einfach mit einem Kugelschreiber anzeichnen. Das Rohr wird einfach auf die 1:5-Skizze gestellt und die Lage der Linien übertragen. Das sollte genau genug sein.

Anzeichnen der Längslinien
Nun habe ich die Rohre ganzflächig mit Klebeband beklebt, da, wo die Linien hinkommen. Mit Hilfe einer Holzleiste habe ich dann die Linien durchgezeichnet. Die Holzleiste ist hier leider nur schlecht zu erkennen.

Anzeichnen der Längslinien
Genau in die Mitte der Rohre kommt dann nochmal ein Klebestreifen-Wickel auf dem die Rohrbezeichnung A-F aus der Skizze notiert ist sowie die Nummern der Längsrohre an den Längslinien. Dadurch braucht man später nicht immer alles zusammenzusuchen. Der Klebestreifen bleibt nämlich bis nach dem Löten drauf.
Eine Besonderheit ist noch zu beachten: Die Federaufnahmen, die später die Gummiringe aufnehmen, mit denen die Vorderradachse federnd aufgehängt wird, werden in den Federträger A eingelötet. Dazu müssen links und rechts jeweils drei Bohrungen d12mm von vorne nach hinten gebohrt werden. Dies ist in der Skizze oben nicht zu erkennen. Diese Bohrungen also mit anzeichnen.

Gebohrt
Das Bohren der 12er-Löcher geht schnell: Ankörnen, 3mm vorbohren, 12mm fertigbohren. Mit einem Powertool sind die Löcher schnell entgratet.

Die fertigen Rohre
So sehen die Rohre nun fertig versäubert aus...

 


© Oktober 2000, Wolfgang Bion
Diese Seite darf frei kopiert, weitergegeben und veröffentlicht werden, solange keine kommerziellen Interessen bestehen, nichts hinzugefügt oder entfernt wird und der Autor als Urheber kenntlich gemacht wird.

 


nach oben